f�r die Homepage

 

Hier, stellen sich meine kleinen Segelflieger mal kurz mit ihrer Geschichte bei euch vor.


Frau Holle

Halli Hallo, ich bin die kleine

Frau Holle......

Na ja, "Frau" bin ich noch nicht, wohl eher "Fräulein",

bin ja erst am 12.1.15 geschlüpft und somit das Nesthäkchen

hier. ich bin eine Tochter von Erna und Scrat´s und somit natürlich aus Maxi´s eigener Zucht. 

Sie hat mich Frau Holle genannt, weil ich so weiß bin wie der Schnee und einen Herrn Winter haben wir ja auch schon, da dachte sie, es passt. 

Ich bin ein ganz zartes kleines Mäuschen, aber  top fit.

Meine Mama war ja nicht sehr nett zu mir, sie hat mich ganz früh schon immer aus dem Nistkasten geschmissen, da war ich noch nichtmal richtig befiedert, nur weil sie unbedingt ein neues Gelege anfangen wollte, tzz, tzz, tzz. Ich hab mich dann halt immer ins Heu gekuschelt, da war es auch schön warm, wie im Nistkasten. Und da meine große Schwester, die Bluna

ja auch nicht fliegen konnte, haben wir 2 uns dann angefreundet und uns zusammen ins Heu gekuschelt.

ich darf hier bleiben, weil ich sooo zart bin und mich auch mit Bluna angefreundet hatte. 

Wir verstehen uns immer noch gut, aber beste Freunde sind wir seit dem wir fliegen können nicht mehr.

Genau wie Bluna, komme ich schon auf die Hand, aber man muß sie mir schon vor den Bauch halten, denn von selber, komm ich nur selten.

Weil ich so eine verspielte kleine Maus bin, gibt es bei den Federlosen auch immer viel zu lachen über mich, wenn ich z.B. 

auf dem Rücken liegend mit dem Ball spiele, oder auf ihm balanziere. 

 

Bluna

Grüß Gott,

ich bin die kleine Bluna.....

meinen Namen hat mir die Maxi gegeben, weil ich so schön gelb bin,

wie eben eine Bluna-Limonade. Die gabs früher mal, ich glaub, jetzt gibt es die nicht mehr, aber egal, es war auf jeden Fall gelbes Limo, mit dem Namen Bluna.

Ich stamme auch aus der eigenen Zucht von der Maxi, bin die älteste Tochter von Erna und Scrat´s und am 3.1.15 hab ich mich aus dem Ei gepellt. 

Leider hatte ich ganz arge Probleme mit dem Gefieder, mir sind alle Schwung und Schwanzfedern wieder ausgefallen und ich konnte deshalb auch nicht mehr fliegen. Die Maxi befürchtete, weil es so schlimm war, daß sie nie wieder nachwachsen würden und deshalb hat sie auch gesagt, daß ich hier bleibe bei den Segelfliegern. Inzwischen, sind aber alle meine Federn wieder schön nachgewachsen und fliegen kann ich jetzt auch.

ich bleib aber jetzt trotzdem hier.

Man sagt mir auch nach, daß ich eine richtige kleine Zicke bin, weil ich sofort los meckere, sobald mir irgend jemand was streitig machen könnte, sei es das Futter, oder der Sitzplatz, oder auch Spielzeug. Durch das, daß ich so gehandicapt war,

mußte ich mich doch irgendwie wehren und das tat ich eben durch meckern. Weil dann wissen alle gleich wo der Hammer hängt, gell.

Also ich komme ja schon auch auf die Hand, laß mich da aber noch ganz gerne etwas bitten. Mit Knaulgras, bekommt man mich aber meistens rum.

Pistazie

Hallo, mein Name ist Pistazie......

weil ich das selbe  schöne leuchtende Grün habe wie eben eine Pistazie, hat mich die Maxi Pistazie genannt.

Ich stamme ebenfalls aus der eignen Zucht von der Maxi und bin die älteste Tochter von Nixe und Flip und am 17.11.14, bin ich aus dem Ei gekrochen.

Eine ganz, ganz liebe bin  ich, komme gerne auf die Hand, ganz besonders wenns daraus Knaulgras gibt und wenn ich will, dann leg ich mich auch beim Fingerkämpfchen so richtig ins Zeug.

Einen festen Freund hab ich noch nicht, hat ja auch noch Zeit, bin ja noch so jung, aber der Baazo, der würde mir schon gefallen. Schade nur, daß der so ein Casanova ist und jeder schöne Augen macht.

Na ja, mal sehen wie sich alles in Zukunft entwickelt.

Baazo

Servus, ich bin der Baazo.....

Ich bin das Mutter/ Vatertagsküken von 2014. ich bin nämlich am Muttertag gelegt worden und am Vatertag bin ich geschlüpft, das war am 29.5.14 und weil ich das Mutter/ Vatertagsküken bin, darf ich hier bei den Segelfliegern bleiben. Die Maxi sagt. daß es was besonderes ist.

Ich bin das älteste Küken von Rupfi und Tommy- Streuner und

komme also aus der eignen Zucht von Maxi. 

Meinen Namen hab ich bekommen, da ich einem von Peters

Wellis sehr ähnlich sehe, der den Namen Baazo hat.

ich bin ein ganz lieber und sehr zutraulich und komme sehr gerne auf die Hand und dann geht es mit Fingerkämpfchen so richtig ab. Bei den jungen Hennen bin ich übrigens auch sehr beliebt, ich versuche es jeder recht zu machen und habe somit viele Freundinnen.

Bella

Hallo, mein Name ist Bella....

ich bin am 11.6.14 geschlüpft und stamme aus der eigenen Zucht von Maxi. ich bin eine Tochter von Paradiese und Kini. Ich darf hier bei den Segelfliegern bleiben, weil Maxi gerne einen Nachkommen  von

Paradiese haben wollte, damit das Erbe ihres Freundes Peter weiter lebt. Sie hat nämlich meine Mutter von ihrem Freund Peter übernommen, kurz bevor ihr Freund starb. 

Maxi hat mir den Namen Bella gegeben, weil auch das ein Name von Peters Wellis war und Peters Bella auch so ähnlich wie ich aussieht. 

Ich bin eine ganz liebe, aber auf die Hand komme ich trotzdem nur, wenn ich will, denn ich hab meinen eigenen Kopf.

Bis jetzt hab ich noch keinen festen Freund gefunden, aber das wird schon noch kommen, ich bin ja noch so jung.

Der Klee macht mir aber seit ein paar Tagen schöne Augen, ich glaub, das könnte was werden, obwohl er ja eigentlich mit Limette zusammen ist. Wir werden sehen, für wen er sich entscheidet.

Sir. Hopsing

Servus, ich bin der kleine

Sir Hopsing.....

ich stamme aus der eigenen Zucht von Maxi und bin der große Bruder von Zausel. Ich bin am 4.6.14 geschlüpft.

Leider hab ich schon von Schlupf an eine Gefiederstörung und deshalb darf ich auch hier bei den Segelfliegern bleiben.

Leider hat sich die Gefiederstörung auch nach der ersten Mauser nicht gegeben, weshalb ich leider auch nicht fliegen kann und deshalb hab ich den Namen Sir Hopsing bekommen.

Ich fühle mich hier sehr wohl bei den Segelfliegern, alles ist behindertengerecht eingerichtet, so daß ich überall hinklettern kann, wo die anderen hinfliegen. Hier gibt es sooo viel zu entdecken und zu spielen.

Feste Freundin oder Freund  hab ich bis jetzt noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Zausel

Grüß Gott, ich bin die kleine Zausel,....

na ja, klein bin ich zwar nicht, weil ich ein Halbstandard und somit größer als ein Hansi/Bubi (Farbwellensittich) bin. Ich stamme aus Maxis eigener Zucht

und bin am 6.6.14 aus dem Ei gekrabbelt. Meine Eltern sind die Mrs. Green und  der Enzo. Da mein Gefieder anfangs immer etwas struppig (zerzaust) aussah, hat mir die Maxi den Namen Zausel gegeben.

Und weil ich genauso aussehe, wie der Däumling, den die Maxi

von ihrem Freund Peter geschenkt bekam und den sie so lieb hatte, darf ich nun hier bei den Segelfliegern bleiben.

Nach dem der Däumling ja durch einen ganz tragischen Unfall starb, wollte die Maxi gerne wieder so einen Welli haben, der so aussieht wie der Däumling. Tja und das bin nun ich.

Ich habe zwar noch 2 Schwestern, die so aussehen wie ich, aber

ich hatte ja auch das Problem mit dem struppigen Gefieder und deshalb darf von uns 3en ich da bleiben.

Seit kurzen, hab ich jetzt einen festen Freund, es ist der Mr. Mauve. Er ist zwar viel älter als ich (4 Jahre), aber ich hab ihn sehr lieb und er mich auch.

Um eine Familie zu gründen, bin ich ja eh noch zu jung und ob

es je funktionieren wird, steht noch in den Sternen, wegen 

dem Gefieder. 

Zahm bin ich nicht, aber wenn die Maxi etwas leckeres in der

Hand hat, laß ich mich schonmal ganz gerne bestechen.

 

Mrs. Green

Servus, mein Name ist Mrs. Green.

ich wurde zusammen mit meinem Partner Mr. Mauve am 11.4.14 aus schlechter Haltung gerettet und seit dem gehören wir nun auch zu den Segelfliegern.

Also, die Leutchen wo wir vorher gelebt haben, haben es schon gut mit uns gemeint und uns auch verwöhnt. Aber wir durften dort leider nie frei im Zimmer fliegen, da dort ein kleiner Hund war, der es auf uns abgesehen hatte und uns zum fressen gern hätte, es war einfach viel zu gefährlich. Einsperren konnte man den Hund nicht, da er sonst ständig gebellt hat. Tja und dann war unser Herrchen auch noch ein starker Raucher und hat auch in dem Raum wo wir lebten geraucht. Das war schon schlimm. 

Die Tochter der Familie, hatte ein Praktikum bei der Maxi in der Arbeit gemacht und ihr geschildert wie die Situation Zuhause so war und die Maxi gefragt, ob sie uns nicht nehmen würde. 

Als die Maxi hörte, daß wir beiden nie Zimmerflug bekommen,

war sie schon überredet, und hat zugestimmt, daß sie uns nimmt.

Aber das muß man jetzt schon auch mal sagen, das ist doch super, daß die Tochter die Situation erkannt hat und dafür gesorgt hat, daß wir ein schönes Zuhause bekommen. Hut ab!!!

Als die Maxi uns dort abgeholt hat, waren aber alle sehr nett und auch dankbar, daß wir jetzt ein schönes Zuhause bekommen, wo wir auch fliegen dürfen und nicht eingenebelt werden. Die Familie hat das schon eingesehen, daß unser leben dort nicht optimal war.

Mit meinem Partner Mr.Mauve, hab ich mich schon gut verstanden, aber ein Paar waren wir nicht. Aber als ich dann bei Maxi ankam, hab ich sofort meinen Traummann kennen gelernt, den Enzo. Wir haben uns bereits am ersten Tag ineinander verliebt, man kann sagen, es war Liebe auf den ersten Blick und sind auch seit dem ein festes Paar.

Ja und eine Familie haben wir auch schon gegründet, wir hatten

4 sehr hübsche Küken. Aber leider hatten einige davon etwas

Probleme mit den Federn  und auch während der Brut sind leider einige schon im Nistkasten gestorben, bevor sie befiedert waren.

Ob das evtl. was damit zu tun hat, weil ich immer so viel Rauch einatmen mußte???? Denn Enzo und auch ich, sind ansonsten eigentlich gesund.

Wenn etwas Zeit vergangen ist, dürfen wir es nochmal mit einer Familie versuchen, hat die Maxi gesagt. Hoffentlich, geht dann alles gut, denn sonst dürfen wir leider keine Küken mehr haben. Na ja, die jüngste bin ich ja eigentlich auch nicht mehr.

Laut meinem Fußring stamme ich nämlich aus dem Jahre  2011

 

Mr. Mauve

Hallo, mein Name ist Mr. Mauve....

ich wurde zusammen mit meiner Partnerin

Mrs.Green am 11.4.14 aus schlechter Haltung gerettet und seit dem gehören wir nun auch zu den Segelfliegern. Die Geschichte über unser früheres Leben,

könnt ihr bei Mrs. Green nachlesen.

Ich bin ja eher der ängstliche Typ. So hab ich auch lage gebraucht, bis ich mich aus der Voli getraut hab. Na ja, ich kannte es ja nicht, außerhalb der Voli frei im Zimmer zu fliegen. Inzwischen trau ich mich aber schon raus und tobe

mit den anderen herum. Auf die Hand trau ich mich aber immer

noch nicht. Es braucht halt alles seine Zeit und die Maxi findet

es auch gar nicht schlimm.

Seit kurzen hab ich aber eine feste Freundin und nun blühe ich so richtig auf. Es ist die kleine Zausel. Der Altersunterschied zwischen uns ist zwar sehr groß, aber es gibt doch viele Männer

die eine jüngere Frau haben, warum also nicht auch ich, auch wenn ich ganze 4 Jahre älter bin?  Laut meinem Fußring, stamme ich aus dem Jahre 2010 

Benno

Hallo ich bin der Benno,

ich lebe jetzt seit 18.1.14 bei der Maxi und ihren Segelfliegern.

Die Maxi hat mich zusammen mit meinem Bruder Fex aus sehr schlechter Haltung gerettet. Gut daß die Simone,

das ist eine Freundin von der Maxi, in den Kleinanzeigen gestöbert hat und uns dabei entdeckt hat. Sie hat dann gleich zu Maxi gesagt, die beiden müssen da raus geholt werden.

Das hat sich die Maxi nicht 2x sagen lassen, als sie schon auf den Bildern den verdreckten kleinen runden Käfig sah, in dem wir hausen mußten. Zu allem überfluß, stand dieser Käfig noch auf dem Fußboden in einer dunklen Ecke und hatte auch noch so einen Vorhang drum rum, daß ja nix schmutzig wird.Einfach schrecklich!!!!

Am 18.1.14 hat uns also dann die Maxi, zusammen mit Simone und Kuno dort raus geholt und frei gekauft.

Die Leute haben auch behauptet, daß wir schon 6 Monate alt wären, aber das hat auch nicht gestimmt, denn unsere Wellenzeichnung ging noch bis ganz vorn zur Stirn und wir hatten auch noch ganz große Knopfaugen, was ein Zeichen ist, daß wir noch sehr jung waren, also vor der ersten Mauser, also unter 3 Monate.

Die Maxi hat mir den Namen Benno gegeben, weil ich so tapfer war und diese schlechte Haltung aushalten mußte, also Benno der starke. ;-)

Also zahm bin ich immer noch nicht, ich trau der Hand nicht so recht. Aber ich mach schon immer anstalten, daß ich evtl. doch mal drauf gehe, trau mich aber dann doch nicht. Na ja, vielleicht klappt es ja doch eines Tages mal, weil ganz knapp vorbei fliegen trau ich mich ja schonmal. Die Maxi hat aber Geduld, sie drängt mich nicht.

Einen besten Freund hab ich auch, es ist der Charly.

Felix (Fex)

Grüß Gott, ich bin der Fex. (Felix)

ich bin am 18.1.14 zusammen mit meinem Bruder Benno aus sehr schlechter Haltung gerettet worden. Die Geschichte dazu, könnt ihr beim Benno lesen, da steht eigentlich schon alles.

Die Maxi hat mir den Namen Fex, das ist die Bayrische Abkürzung von Felix gegeben. Felix bedeutet ja der glückliche.

Tja und glücklich bin ich wirklich, daß ich jetzt ein so schönes Zuhause haben darf. Hier ist jetzt das Paradies auf Erden.

Wir haben ganz viele neue Freunde, total viele Spielsachen, was wir vorher gar nicht hatten und dürfen ganz viel draußen rum toben. Manchmal trau ich mich auch schon auf die Hand zu kommen, aber nur wenn mein Freund der Falko auch drauf ist.

Falko ist nämlich mein aller bester Freund.

Herr Wolke

Halli, Hallo, ich bin der Herr Wolke, 

ich wohne nun seit dem 19. September 2013 bei Maxi und ihren Segelfliegern.

Vorher hab ich in München gelebt bei meiner kleinen Menschenfreundin Silja, die sehr traurig war, als ich weg mußte.

Früher hatte ich auch einen Partner, der aber leider gestorben ist. Da nun auch noch raus kam, daß jemand in der Familie wo ich lebte eine Vogelstauballergie hat, kam also weder ein neuer Partner für mich in Farge, noch daß ich weiter dort bleiben konnte. Also hat meine Federlose beschlossen, für mich ein  schönes neues Zuhause zu suchen, wo ich natürlich auch wieder einen Partner haben kann. Meine Federlose, hat dann mal im Forum vom Welliflüsterer gefragt, wer mir ein schönes

Zuhause bieten würde. Tja und so kam ich dann also zu Maxi.

Sehr schnell hab ich dort dann auch gleich einen lieben neuen Freund gefunden, der mir gleich alles gezeigt hat.

Wo es was zu fressen gibt, wo man sich toll verstecken kann und wo die tollsten Spielsachen sind.

Unsere Freundschaft hat sich richtig gefestigt und wir sind auch

Heute noch ein Herz und eine Seele. Es ist der Herr Winter, mein allerbester Freund.

Inzwischen kann ich leider nicht mehr fliegen, weil bei mir eine

Gefiederstörung ausgebrochen ist und ich dadurch immer wieder meine Schwungfedern verliere. Mir geht es aber trotzdem sehr gut dabei, ich kann überall hinklettern wo die andren hinfliegen und ich bin im klettern echt richtig schnell. 

Nixe

Hallo ich bin die keline Nixe,

ich wohne seit 13. 11. 13 bei der Maxi und ihren Segelfliegern.

Meinen Namen habe ich bekommen, weil ich eine kleine Rainbow Henne bin, und in allen Farben des Meeres schillere.

Ich bin quasi eine kleine Meerjungfrau, also eine "Nixe".

Es dauert nun ca. 2 Jahre bis ich meine entgültige Farbe

erreicht habe. Bis dahin verändere ich mich von Mauser zu Mauser immer wieder. Das ist bei Rainbows nämlich so.

Die Maxi hatte schonmal einen Rainbow in der gleichen

Mutation wie mich. Es war der Franz´l. 

Er war gerade ein fertiger Rainbow und wunder, wunder schön, als er leider plötzlich und unerwartet verstarb.

Meine federlose, war sehr traurig und wollte gerne wieder

genau so einen Rainbow haben, genau in der gleichen Färbung.

Bei einer jungen Züchterin aus dem Frankenland, hat mich die Maxi dann entdeckt und da ich ganz genauso ausgesehen habe, wie der Franzl damals als Küken auch ausgesehen hat hat sie dann zugeschlagen und mich in ihren Schwarm aufgenommen. 

Ein paar Mausern habe ich nun auch schon hinter mir und dementsprechend hab ich mich auch schon verändert.

Sehe jetzt schon ganz anders aus, als ich als Küken ausgesehen habe.

Ich bin eine ganz liebe, kleine Zicke, hab ich mir von Marina abgeguggt. Wenn ich will komme ich gerne auf die Hand und dann wird auch Finger gekämpft wie wild.

Aber ich habe meinen eigenen Kopf, wenn ich nicht will, dann will ich nicht, da kann sich die Maxi auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln. 

Paradiese

Moin, Moin, ich bin die hübsche Paradiese,

ich bin eine von Peters Wellis und Papa Peter, hat mir den Namen gegeben, weil ich so Paradiesisch hübsch bin.

Zahm bin ich leider gar nicht, Ich trau mich weder auf die Hand, noch auf die T- Stange.

Mein Federloser Papa, wurde leider sehr, sehr krank und merkte, daß er uns Wellis nicht mehr richtig versorgen kann.

Er hat dann zu unserem Wohl entschieden und uns alle in liebevolle Hände abgegeben. Leider ist unser Papa nicht mehr gesund geworden und viel zu früh in den Himmel gekommen,

wo er jetzt sicher mit all unseren Kumpels spielt, die schon vor uns über die Regenbogenbrücke geflogen sind, wie z.B. der Däumling, der ja auch vom Peter war..

2 von meinen Kumpels leben jetzt bei Markus und seinen Flugzwergen und einige leben bei Nadines Hottentotten und alle anderen sind Ostfriesen geworden und leben nun beim Welliflüsterer in Moormeerland. Alle haben ein super schönes neues Zuhasue bekommen, da hat unser lieber Papa auch sehr drauf geachtet.

 

Ich bin anfang Januar 2013 bei einer Züchterin in der schönsten Stadt der Welt, nämlich Hamburg aus dem Ei geschlüpft und wurde dort von einer Kundin fest bestellt.

Leider wurde ich nie abgeholt. Daher hat die Züchterin mich im Internet angeboten und Papa Peter hat sofort angerufen und versprochen, daß ich in seinen Schwarm darf.

Ich fand es dort einfach super, es war das Welliparadies auf Erden. Aber hier bei Maxi und den Segelfliegern, gefällt es mir auch sehr gut.

Anfangs, hatte ich hier allerdings Schwierigkeiten, Anschluß zu finden und war sehr lange immer alleine.

Inzwischen hab ich aber meinen Traummann hier gefunden.

Kini und ich, sind sehr, sehr glücklich und haben sogar schon

einige sehr hübsche Küken groß gezogen. 

Falko

Servus, ich bin der Falko und ich bin der sogenannte Tierarztwelli.

Ich bin der Tierarztwelli, weil die Maxi hat mich, von einem

Tierarzt geschenkt bekommen.

Das war so..... der Däumling, ist nämlich leider bei diesem Tierarzt

gegen das ungesicherte Fenster geflogen und hat sich dabei das Genick gebrochen und ist dann leider gestorben. Das war sehr tragisch und die Maxi war sehr traurig!!!

Natürlich, kann ich Däumling nicht ersetzen, aber daß sich die Maxi nun einen anderen Welli aussuchen durfte, war halt auch die einzige Möglichkeit des Tierarztes, sich erkenntlich zu zeigen. Wieder gut zu machen, ist es ja sowieso auf keinen Fall, aber es ist ein entgegen kommen, seitens des Tierarztes gewesen.

Na ja, auf jeden Fall hat sich die Maxi dann mich ausgesucht.

Ich komme aus der Zucht vom Welliflüsterer, aus Moormeerland in Ostfriesland.

Meinen Namen hab ich bekommen, weil ich fliegen kann, wie ein kleiner Falke, deshalb "Falko" Ich bin ein ganz zahmer, lieber Welli und spiele am liebsten mit meiner Federlosen Fingerkämpfchen.

Am 14. 8. 13 bin ich bei den Segelfliegern als noch kleines Welliküken eingezogen.

Inzwischen hab ich einen ganz lieben freund gefunden.

Es ist der kleine Fex, wir verstehen uns wirklich einfahch suuuper!

 

Charly

Hallo, ich bin der Charly,

mich hat die Maxi zusammen mit Limette, bei ebay Kleinanzeigen gefunden.

Meine früheren Besitzer wollten uns nicht mehr haben,

weil sie keine Zeit mehr für uns hatten und da haben sie

dann, über ebay Kleinanzeigen, ein schönes neies Zuhause für uns gesucht.. Der Markus, das ist ein Wellifreund von der Maxi, hat uns dann dort für die Maxi abgeholt.

Wir kommen ursprünglich aus NRW und da der Markus, dort ganz in der Nähe wohnt, hat er uns dort abgeholt. Dann durften wir ein paar Tage bei Markus und seinen Flugzwergen wohnen, bis wir dann zu Maxi nach Bayern gereist sind.

Ich bin eine ganz lieber und super zahm. Ich komme gerne auf den Kopf und wühle dann in diesen Komischen Federn, die die Federlosen auf dem Kopf haben und Haare nennen herum. ich bin ein Frisör- Welli.

Früher war ich ja total in mein Glöckchen verliebt und niemand durfte auch nur in die Nähe des Glöckchens kommen. ich habe es wehement verteidigt und Notfalls auch gebissen.

Aber jetzt, habe ich einen Freund gefunden. Es ist der Benno,

in den  ich total verliebt bin und nun verteidige ich hin, statt meinem Glöckchen.

Ich war laut Aussage der Vorbesitzerin, ca. 3/4 Jahr alt, als ich zu Maxi und ihren Segelfliegern gezogen bin, 

das war am 27. 6. 13 

Limette

Hallo, ich bin die Limette,

mich hat die Maxi bei ebay Kleinanzeigen gefunden.

Meine früheren Besitzer wollten uns nicht mehr haben,

weil sie keine Zeit mehr für uns hatten und da haben sie

dann, über ebay Kleinanzeigen, ein schönes neues Zuhause für uns gesucht.. Mit uns meinte ich, den Charly und mich. Ich bin nämlich zusammen mit Charly, über einen Umweg zu den Segelfliegern gekommen.

Wir kommen ursprünglich aus NRW und da der Markus, er ist ein Wellifreund von der Maxi dort ganz in der Nähe wohnt, hat er uns dort abgeholt. Dann durften wir ein paar Tage bei Markus und seinen Flugzwergen wohnen, bis wir dann zu Maxi nach Bayern gereist sind.

Ich bin eine ganz liebe und super zahm. Ich komme gerne auf die Hand, aber noch lieber schmuse ich das Gesicht der

Federlosen ab und gebe Küsschen und rücke die Wimpern

zurecht. Auch leichte Augenfältchen ziehe ich gerne gerade.

Leider kann ich nicht mehr fliegen, weil ich mir den Flügel verletzt habe. Der Flügel ist zwar wieder geheilt, aber fliegen kann ich trotzdem nicht mehr. 

Ich war laut Aussage der Vorbesitzerin, ca. 1 Jahr alt, als ich zu Maxi und ihren Segelfliegern gezogen bin,

das war am 27. 6. 13 

Tommy- Streuner

Servus, mein Name ist eigentlich Tommy.

Aber die Federlose hat mich nun Tommy- Streuner getauft,

weil ich von meinem früherem Zuhause ausgebüxt bin und ein wenig rum gestreunt habe, bis ich dann per Anhalter zur Maxi gefahren bin.

Ich bin von Zuhause weg und schnur strax in das Auto, wo zufällig die Seitentür offen stand, rein geflogen.

Ich wartete ein bissl und setzte mich dann später während 

der Fahrt, gemütlich auf die Schulter des Fahrers, der auch noch zufällig der Mann einer Cousine von Maxi war.

Ja so kam es dann, daß ich letzten Endes bei der Maxi und den Segelfliegern gelandet bin.

Die Cousine wußte, daß Maxi viele Wellis hat und daß ich es dort auch sehr schön habe.

So hat man mich nun am 19. 6. 13 zu der Maxi gebracht.

Aber natürlich hat Maxi anhand meines Fußringes und der Ringstelle herausbekommen, wo ich eigentlich ausgebüxt bin.

Sie hat auch mit meinen ehemaligen Federlosen Kontakt aufgenommen, aber da die mich alleine gehalten haben, ganz ohne Artgenossen, hat die Maxi gesagt, daß ich nur zurück komme, wenn ich auch einen Freund bekomme.

Jetzt stellt Euch mal vor, die wollten mich dann auch gar nicht mehr haben und so durfte ich bei Maxi und den Segelfliegern bleiben. Und wißt ihr was? Ich bin froh darüber! Ph, ich wollte eh nicht mehr dahin,

hatte schon seinen Grund daß ich da weg bin.

Aber jetzt bei den Segelfliegern gefällt es mir richtig gut,

da hab ich ganz viele Freunde die auch meine Sprache sprechen und außerdem ist das eh ein Welliparadies hier und ich werde geliebt, ich möchte da nun nie mehr weg.

Die früheren Federlosen, haben nicht mal bemerkt, daß ich schon angefangen habe sie nachzuahmen,

Ich hab übrigens auch ein ganz liebes Wellimädel kennen gelernt und geheiratet. Es ist die hübsche Rupfi. Sie kann zwar leider nicht mehr fliegen, weil sie sich mal den Flügel gebrochen hatte, wir haben aber trotzdem schon eine Familie gegründet und ganz liebe Kinder groß gezogen. 

Zahm bin ich leider gar nicht, ein richtiger Angsthase bin ich, aber das macht hier niemanden etwas aus und ich werde auch zu nix gezwungen, ich darf so sein, wie ich eben bin. 

Marina

Hallo, ich bin die Marina.

Ich komme aus der Zucht von Anke Meckel, aus Rheinland Pfalz, genau wie mein Freund Kalli.

Ich bin ein Rainbow- Schecke und schillere in den schönsten Farben, von grün über blau und violett ist alles drin.

2 Jahre dauert es ca. bis man als Rainbow fertig ist und seine entgültige Farbe hat.

Ich dürfte als jetzt farblich so bleiben, bin ja jetzt gute 2 Jahre alt.

Weil sich so schöne blautöne in meinem Gefieder widerspiegeln, hab ich den schönen Namen Marina (Aquamarin) bekommen.

ich bin eine kleine Zicke und meckere jeden an.

Na ja, sagen wir mal so, ich laß mir halt nix gefallen und nicht die besten Plätze nehmen, ich weiß halt was ich will.

Seit einiger Zeit, bin ich nun mit Kalli zusammen.

Aber da ich ein anständiges Mädchen bin, ziere ich mich noch ein wenig, wie sich das gehört und laß es noch nicht zum äußersten kommen.

Seit 9. 4. 13 wohne ich nun schon bei der Maxi und ihren Segelfliegern und geschlüpft bin ich am 22. 1. 13

Wenn ich lust hab, dann bin ich auch ganz zahm und komme

jederzeit auf die Hand. Aber ich hab meinen eigenen Kopf

und wenn ich nicht will, dann geht da gar nix. 

 

Herr Winter

 Moin, Moin, mein Name ist Herr Winter.

Ich komme aus der schönsten Stadt der Welt und das ist natürlich Hamburg und zwar aus der Zucht von Peter Hagedorn.

Peter war einer der besten Freunde von der Maxi.

Aber leider war er sehr krank und ist  dann am 24.September 2013 leider für immer eingeschlafen.

Er hat mich der Maxi 2013 noch zum Geburtstag geschenkt.

So bin ich jetzt für die Maxi was ganz besonderes, weil ich eben von Peter bin.

Eingeflogen bei der Maxi bin ich zusammen mit Cosima, die kurz bei Peter einen Zwischenstop gemacht hatte.

Am 7. 3. 13 sind wir dann endlich bei der Maxi eingeflogen,

obwohl sie ja am 6. 2. Geburtstag hätte, aber es ging leider nicht früher, da es immer zu kalt war für einen

Tiertransport.

Ich hatte mich natürlich gleich in die hübsche Cosima verliebt und wir waren auch einige Zeit fest zusammen.

Aber dann kam Wolke in mein Leben. Er ist zwar ein Hahn,

genau wie ich, aber ich liebe ihn über alles. Aber mit Cosima, verstand ich mich auch weiterhin immer noch sehr gut, wir haben uns im guten getrennt und sind gute Freunde geblieben,

bis sie leider vor eineiger Zeit über die Regenbogenbrücke geflogen ist.

 

Warum ich Herr Winter heiße, könnt ihr Euch ja wohl denken oder? ...... Na klar, weil ich so weiß wie der Schnee im Winter bin.

Zahm bin ich leider nicht, komme aber auf die Hand wenn da was leckeres drauf ist und wenn ich Lust dazu habe.

 

Frosch

 Hallo, ich bin der Frosch.

Ich komme aus der eigenen Zucht von der Maxi und bin

aus dem zweiten Gelege, das sie hatte.

Geschlüpft bin ich am

30 .09. 12

Meinen Namen hab ich bekommen, weil ich so schön grün

bin, wie ein Laubfrosch.

Auf die Hand komme ich nicht, ich bin eher ein Angshase.

Aber wenn die Maxi etwas feines in der Hand hat und da

schon ein Welli drauf sitzt, dann komm ich manchmal doch

auch auf die Hand. 

Ich bin bis jetzt noch mit niemanden fest zusammen, versteh mich aber mit allen eigentlich ganz gut. Früher war ich ja total in meine Schwester Erna verliebt, aber sie liebt nur unseren Papa den Scrat´s.

ich weiß aber genau, eines Tages kommt auch für mit die Traumhenne vorbei.

 

Erna

 Hallo, ich bin die Erna,

Ich komme aus der eigenen Zucht von der Maxi und bin

aus dem zweiten Gelege, das sie hatte.

Geschlüpft bin ich am 4. 10. 12

Meinen Namen hab ich bekommen, weil der leider verstorbene Erni, auch so ein grün - gelber Australischer Schecke war wie ich.

Da ich aber eine Henne bin, hat mich die Maxi statt Ernie, eben Erna genannt.

Auf die Hand komme ich nicht, ich bin eher ein Angshase.

Aber wenn die Maxi etwas feines in der Hand hat und da

schon ein Welli drauf sitzt, dann komm ich manchmal doch

auch auf die Hand. 

Ich bin total in meinen Papa den Scrat´s verliebt.

Seit meine Mama (die Mimi) leider über die Regenbogenbrücke geflogen ist, haben mein Papa und ich unsere Liebe nicht mehr verheimlicht und haben geheiratet und auch schon ein paar sehr hübsche Küken groß gezogen. 

Wenn jetzt einige entsetzt sein sollten, weil wir Vater und Tochter sind und ihr der Meinung seid, daß es dann Inzucht sei, so kann ich euch beruhigen. In der Wellizucht ist es durchaus üblich, daß Vater und Tochter verpaart werden, oder Bruder und Schwester ginge auch, allerdings nur, wenn sie aus dem selben Gelege stammen.

Die Maxi hat da extra eine Studie von dem leider viel zu Früh verstorbenen bekannten Züchter Lenk gelesen, Und auch bei einem weiteren Naturwissenschaftler, der früher auch Wellis gezüchtet hat, hat sie sich nochmal erkundigt. Beide haben 

es bestätigt, daß eine Verpaarung aus Vater und Tochter oder

Bruder und Schwester( wenn sie aus einem Gelege stammen)

ungefährich ist und durchaus üblich ist.

Erst dann hat sie uns erlaubt zu heiraten.  

Kalli

 Hallo ich bin der freche Kalli.

Mich hat die Maxi bei den ebay Kleinanzeigen gefunden.

Ich bin ganz zahm und komme auch von selber angeflogen.

Am liebsten mag ich Nudeln vom Tellerrand stibitzen. 

Ich kann auch einige Sätze sprechen, weil ich da wo ich her komme, leider überwiegend alleine gehalten wurde und da hab ich aus Verzweiflung meine Menschen nachgeahmt.

Na ja, dementsprechend Intelligent, bin ich natürlich auch.

Ich war aber nicht immer alleine, war auch oft mit anderen Küken zusammen, die die Züchterin in die Wohnung geholt hatte.

Ich wurde von meiner Mama am ganzen Körper, ganz brutal gerupft, da hat mich die Züchterin, nachdem mich eine andere Henne aufgezogen hatte, zu sich in die Wohnung genommen und ein bissl verhätschelt. Man kann es auch ganz gut sehen, daß ich so stark gerupft wurde, einige meiner Federn sind nie nachgewachsen, aber fliegen kann ich trotzdem wie eine eins. 

So süß wie ich auch bin, so hab ich doch eine Macke.

ich kann nämlich richtig fest zubeißen. ich will das eigentlich gar nicht, aber irgendwie, mach ich es doch immer, immer wieder. Ja, da schäme ich mich schon ein bissl.

Dann hab ich ja auch schon einige Schicksalsschläge einstecken müssen. Mein aller bester Freund, der Däumling

flog beim Tierarzt gegen das Fenster und hat sich leider dabei das Genick gebrochen. Dann hatte ich wieder eine feste Freundin, die kleine Bingo, die dann plötzlich an einer Lungenentzündung gestorben ist. Wir hatten schon ein Ei zusammen, aber leider war es nicht befruchtet. Die Maxi hat es ja gleich bei der Mimi untergelegt, aber wenns nicht befruchtet ist, kann da auch nix schlüpfen.

Nun hab ich wieder eine feste Freundin, die kleine hübsche Marina. Hoffentlich darf ich nun mit ihr glücklich uralt werden. Wobei ich auch sagen muß, daß mich ja die Marina so gar nicht ran läßt. Mir gefällt da noch ein Mädchen sehr gut, es ist die Limette und die Maxi hat gesagt, daß ich jetzt

mal versuche soll, mit ihr eine Familie zu gründen.

Aber meiner Marina bleib ich trotzdem auch noch treu.


Den hübschen Namen Kalli hab ich bereits von der Züchterin

bekommen und durfte ihn auch behalten, weil ich ihn sprechen kann und auch weil er der Maxi gefällt. Normalerweise müßte ich zwar Moritz heißen, weil mein Papa ein Haubenwelli war und ich dadurch so ein nettes schibbelchen auf dem Kopf habe, das so aussieht, wie beim Moritz, von Max und Moritz.

Seit 27. 11. 12 wohne ich nun schon bei der Maxi 

  

Klee

 Hallo, ich bin der kleine Klee.

Mich hat die Maxi aus Einzellhaltung gerettet und mich in München abgeholt.

Dort hatte ich in einer netten türkischen Familie gelebt, wo  mich die Federlosen auch sehr lieb gehabt haben.

Aber leider war ich dort sehr einsam, da ich keinen Partner hatte und die Familie auch keinen weiteren Welli haben wollte.

Die Maxi hat mich beim stöbern auf den ebay- Kleinanzeigen gefunden und mich dann aus der Einzellhaltung geholt und ich durfte bei den Segelfliegern einziehen.

Hab mich dort auch gleich in Lilly verliebt, die auch erst

kurz vor mir zu Maxi kam. Aber wie das Leben so spielt,

ändert sich so einiges. So kam es, daß ich mich später in die

hübsche Limette verliebt habe und auch bis vor kurzen mit ihr verpaart war. Aber dann kam die Bella zu den Segelfliegern und es war um mich geschehen und hab mich

in sie verliebt. Bin halt ein kleiner Frauentyp.

Eigentlich hab ich vorher Butschi geheißen. Aber dieser Name geht gar nicht findet die Maxi.

Weil ich auch gar nicht auf den Namen gehört hab, hat mir die Maxi dann einen viel schöneren Namen gegeben, der auch zu mir passt. ich heiße nämlich jetzt Klee, weil ich ein so schönes helles grün hab, wie ein Glücksklee und weil ich auch noch das Glück hatte, daß ich aus der Einzelhaltung 

gerettet wurde. Ich wohne jetzt seit 13.9.12 bei den Segelfliegern und war zu dem Zeitpunkt etwa 1/2 Jahr alt, laut meinen Vorbesitzern. 

             

Lilly

 Hallo, mein Name ist Lilly.

Den Namen habe ich bereits von meinen Vorbesitzern  bekommen und weil es eiin schöner Name ist und Maxi das auch findet, hab ich den Namen auch behalten dürfen.

Mich hat die Maxi, beim stöbern auf ebay- Kleinanzeigen gefunden. ich wurde abgegeben, weil mich mein Partner, den ich hatte leider nicht mochte.

Ich habe ihn aber sehr lieb gehabt, aber er hatte nur Augen, für die Federlosen, die uns beide sehr lieb hatten.

Meine Federlose Familie hat sich dann schweren Herzens entschlossen, für mich ein schönes neues Zuhause zu suchen, wo ich auch einen Partner haben kann, der auch mich lieb hat.

Dieses schöne Zuhause ist nun bei der Maxi und ihren Segelfliegern, wo ich auch meinen Klee kennengelernt habe.

Er kam kurz nach mir in den Schwarm und brauchte auch einen Partner, er kam nämlich aus Einzellhaltung.

Klee ist das Gegenteil von mir, aber Gegensätze, ziehen sich ja bekanntlich an.

Er ist ein ganz kleiner, zierlicher Welli, ein sogenannter Hansi- Bubi und ich bin ein großer, kräftiger Welli, ein Standard. Leider ist aber der Klee kein Kostverächter und hat sich inzwischen auch in andere Hennen verliebt, so daß

ich halt jetzt wieder alleine dastehe und auch nur mal hier und mal da mit den andren schnäbele und schmuse, aber festen Partner hab ich leider keinen. Natürlich geb ich aber die Hoffnung nicht auf.

Leider leide ich auch an einer Gefiederstörung und kann dadurch nur ganz schlecht fliegen, weil mir einige Schwungfedern fehlen.

Seit 12. 9. 12 wohne ich jetzt bei der Maxi und ihren Segelfliegern und war zu dem Zeitpunkt etwa 3 Monate alt. 

             

Seppi

Moin, ich bin der Seppi und komme aus der Zucht vom

Welliflüsterer aus Moormerland, das ist in Ostfriesland, gaaanz weit weg.

Die lange reise, hat mir aber gar nix ausgemacht, ich kam

putz munter bei der Maxi an. Bin mit einem speziellen

Tiertransport gefahren, ein ganz normaler PKW.

 Als ich noch klein war, war ich ein ganz zahmer Welli,

aber inzwischen, bin ich eher ein kleiner Angshase geworden.

ich komme nur auf dei Hand, wenn die Maxi da was ganz besonders leckeres hat, wie eben Knaulgras.

Übrigens bin ich auch ein Rainbow- Wellensittich.


 Seit 18. 7. 12 wohne ich jetzt hier bei den Segelfliegern

und habe auch einen festen Freund und zwar den kleinen

behinderten Klecksi. Wir haben uns sehr, sehr lieb.

Aber ich hab leider auch eine kleine Macke und rupfe mir

gerne die schönen blauen Federn vom Bauch aus obwohl ich

zugeben muß, daß ich dazu eigentlich keinen Grund hab.

Hab einen lieben festen Freund, viele andre Feunde  und

ein sehr schönes Zuhause mit gaaaanz vielen Spielsachen und

Kletter und Schreddrmöglichkeiten. Aber irgendwie tu ich es leider doch immer wieder. 

 

Piri

 Habedehre, ich bin der Piri.

Ich komme aus der eigenen Zucht von der Maxi und bin

aus dem ersten Gelege das sie hatte.

Meinen Namen hab ich bekommen, weil ich so schön gelb

bin, wie ein Pirol, daher Piri.

Ich bin am 19. 3. 12 geschlüpft. Genau am Todestag von der Mama von Maxi, deshalb hat sie mich auch behalten.

Auf die Hand komme ich auch, aber nur wenn mein Freund

der Prinz auch dort ist, oder wenn die Federlose, was leckeres, wie z.B. Knaulgras oder Hirse hat.

Ich bin auch fest mit jemanden zusammen, nämlich mit dem 

hübschen Prinz. Wir sind ein schwules Paar, das macht aber gar nix!

 

Christ´l

Hallo, ich bin die Christ´l.

Ich komme aus der eigenen Zucht von der Maxi und bin

aus dem ersten Gelege, das sie hatte.

Meinen Namen hab ich bekommen, weil ich so schön Dotter- gelb bin, wie die Post, also bin ich die Christ´l von der Post.

 Am 23. 3. 12 bin ich geschlüpft.

Auf die Hand komme ich nicht, ich bin eher ein Angshase.


Ich war ja eigentlich nicht geplant, daß ich hier bleibe,

aber da mein Bruder Enzo und ich uns ineinander verliebt haben und Maxi den Enzo behalten wollte, uns aber nicht trennen wollte, hat sie beschlossen, daß ich auch da bleiben darf und hat uns also beide behalten.

Mit Enzo bin ich aber inzwischen nicht mehr zusammen.

Ich bin eher ein einzelgänger und mag auch gar nicht so gerne aus der Voli raus. Bin halt ein Couchpotato und sitze am liebsten auf meiner Schaukel.  

 

Enzo

 Servus, ich bin der Enzo.

Meinen Namen hab ich bekommen, weil ich so eine schöne blau- violette Farbe habe, wie ein Enzian, daher Enzo.

Aber eigentlich bin ich violett, das kommt nur auf den Bildern leider nie rüber und kommt immer als blau rüber.

 

Ich komme aus der eigenen Zucht von Maxi und stamme aus

dem ersten Gelege, das sie hatte und bin am 21. 3. 12 als das dritte Küken aus dem Gelege geschlüpft.

Auf die Hand komme ich auch, aber meistens nur wenn

dort etwas leckeres, am liebsten Knaulgras zu finden ist,

oder auch mal so, ohne  Bestechung, aber nur wenn ich Bock drauf hab.

Verheiratet bin ich auch seit einiger Zeit, mit der Mrs. Green. Wir haben auch schon ein paar ganz hübsche Kinder zusammen groß gezogen. 

Flip

 Hallo, ich bin der kleine Flip.

Meinen Namen hab ich bekommen, weil ich so  schön grün bin, wie der Grashüpfer aus der Serie "Biene Maja."

 

Ich komme aus der Zucht vom Welliflüsterer, wo mich die Maxi am 9. 2. 12 zusammen mit Sissi und Franz´l persönlich abgeholt hat.

Wohnen tu ich aber erst seit 12. 2. 12 bei der Maxi, weil ich

bis zu ihrer Abreise aus Hamburg noch ein paar Tage beim

Peter, einem sehr guten Freund von ihr,(leider lebt er inzwischen nicht mehr) zusammen mit Sissi

und Franzl Urlaub gemacht habe. 

Eigentlich war ich ja gar nicht geplant und es sollten nur

Sissi und Franz´l mit auf die Reise gehen. (die beiden sind leider auch inzwischen schon im Regenbogenland)

Da hat aber eine frühere Freundin aus dem Forum vom

Welliflüsterer dort angerufen und zum Welliflüsterer gesagt,

daß sich die Maxi noch einen Welli aussuchen darf, den sie

dann zum Geburtstag geschenkt bekommt.

Tja, die Wahl viel dann auf mich.

Also eigentlich hab ich mir die Maxi ja ausgesucht, weil ich so schön bei ihr sitzen geblieben bin und auch sofort auf ihren Finger kam.


Die Maxi sagt auch, daß ich ein ganz besonderes Markenzeichen habe, man sieht mich nämlich sehr sehr oft

auf einem Haferkorn rum kauen, so in etwa wie es so

mancher Federlose mit Kaugummi macht. Ihr könnt es auch auf diesem Bild sehen.

Bei den Segelfliegern, hab ich meine Traumfrau kennen gelernt. Die hübsche Nixe ist es. Wir haben geheiratet und

schon ganz hübsche Küken groß gezogen.      

Kini

Halli, ich bin der Kini und ich komme aus der Zoohandlung,

Pflanzen- Kölle aus München.

Weil meine Farben so sind wie der Bayrische Himmel,

nämlich weiß- blau, hat mir die Maxi den Namen Kini gegeben. Der Bayrische König Ludwig der 2. wurde nämlich

liebevoll von seinem Volk "unser Kini"genannt und quasi

nach ihm wurde ich dann benannt.

Zahm war ich gar nicht als ich zur Maxi kam, aber inzwischen komme ich auf die Hand, wenn es z.B. was leckeres gibt, aber auch manchmal so, ohne Bestechung, wenn ich halt Lust dazu hab.

Ich war ja der feste Partner von der Gspensti und wir hatten auch schon ein Ei zusammen.

Aber dann wurde meine Gspensti schwer krank und starb leider sehr schnell. Nach einiger Zeit der Trauer, hab ich mich dann in die hübsche Paradiese verliebt und sie vom Fleck weg geheiratet und eine Familie mit ihr gegründet.

 

Am 22. 10. 11 bin ich bei der Maxi und ihren Segelfliegern, als noch ein Küken, eingezogen. 

 

Rupfi

 

 

 

 

 Hallo, ich bin die Rupfi.

Ich komme aus der Zucht vom Welliflüsterer aus Moormerland.

Seit 8. 6. 11 wohne ich nun schon in Maxi´s Segelfliegergeschwader.

Meine Mama hat mich im Nistkasten leider ganz arg am

Hinterkopf und im Nacken gerupft und dann war ich da ganz nackt und hatte keine Federn mehr, hatte also eine Glatze sozusagen. 

So, jetzt wißt ihr auch, warum ich Rupfi heiße.

Die Federn sind aber inzwischen wieder alle schön nachgewachsen,

aber es hat sehr sehr lange gedauert.

Ich komme schon auch auf die Hand, aber nur wenn ich Lust hab und dann spiele ich sogar Fingerkämpfen.

Aber eigentlich, bin ich eher eine etwas faule Wellidame, das muß ich schon zugeben.

Leider kann ich inzwischen nicht mehr fliegen, weil ich mich am flügel verletzt habe und dieser nun etwas schief zusammen gewachsen ist.

Aber so unattraktiv scheine ich trotzdem nicht zu sein, denn 

der wirklich attraktive Tommy-Streuner hat sich sehr um mich bemüht. Na bei so einem hübschen Hahn, ist doch klar, daß ich da schwach geworden bin. Es hat dann auch nicht lange gedauert bis wir geheiratet und eine Familie gegründet haben.


Prinz

 Hallo, mein Name ist Prinz.

Ich komme aus der Zucht von Rainer Zimmermann

aus Ostfriesland, über den Welliflüsterer zur Maxi und

wohne jetzt seit 13.04.2011 bei ihr und geschlüpft bin ich am 03.03.2011.

Ich bin ein kleiner Rainbow- Welli und habe meinen Namen

von Maxi bekommen, weil ich sooo schön bin, wie ein Märchenprinz.

Wenn Maxi was leckeres auf ihrer Hand hat, oder bereits

ein anderer Welli auf der Hand sitzt, dann komme ich gerne

auf die Hand.

Meine Farbe ist übrigens violett und nicht blau!!!

Aber auf den Bildern kommt das violett leider immer

als blau rüber.

Wenn ich nicht schwul wäre, dann würde ich sicher ganz,

ganz hübsche Küken zeugen.

Nun hab ich mich aber nun mal in einen hübschen Hahn verliebt und bin fest mit Piri zusammen und desshalb muß

man wohl auf die hübschen Küken von mir verzichten.

Man kann halt nicht alles haben. ;-)   

Scrat´s

 Servus, ich bin der Scrat´s.

Mich hat die Maxi von der Reni, einer  Welli- Bekannten übernommen, weil ich dort so sehr in eine kleine

Henne verliebt war und sie sehr bedrängt habe, diese aber schon vergeben war und ich dann ganz heftigen Ärger mit deren Mann bekam.  

Na ja, also.....wir haben uns um die kleine geprügelt.

Dadurch kam leider viel Unruhe in den Schwarm

und Reni,  hat sich dann schweren Herzens entschlossen, mich in gute Hände abzugeben und so bin ich dann bei Maxi gelandet.

Hier lebe ich jetzt seit 28. 10. 2010

Es war ein großes Glück für mich, daß mich die Reni

zu Maxi gebracht hat, denn hier hab ich  die Liebe

meines Lebens kennen gelernt, die liebe Mimi.

Mimi und ich hatten Hochzeit und wir haben 

schon viele hübsche Küken zusammen groß gezogen.

Leider bekam meine Mimi eine Tumor und ist daran gestorben. Aber ich habe mich nun in meine Tochter Erna

verliebt und auch mit ihr schon ein paar ganz süße Küken 

groß gezogen. Wie das so ist, wenn der Vater mit der Tochter, von wegen Inzucht, könnt ihr bei Erna nachlesen.

Es ist nämlich kein Problem, wenn Vater und Tochter...

Aber wenn ich nun mit einem Enkel was anfangen würde,

quasi eine Generation überspringen, das

wäre dann nicht so gut.

     

Klecksi

 

Hallo, ich bin der Klecksi, ich komme aus der Zucht von Heike Wiekhorst aus Schleswig Holstein und ich bin ein Rainbow- Welli.

Desshalb ist mein Name auch Klecksi, weil ich  ein kleiner Farbklecks bin.

Ich bin violett, aber Leider sieht man dasViolett nie richtig auf den Bildern, es kommt immer als blau rüber.

Ich bin ein Hand- zahmer Welli und komme gerne auf den Finger, besonders um damit per "Fingertaxi", von "A" nach "B" zu kommen.

Ich bin nämlich gehandycapt, weil ich  Rachitis habe und dadurch meine Füßcken fehlgestellt sind, dadurch kann ich nicht richtig greifen. Mein Rücken hat durch die Rachitis leider auch eine Verkrümmung, was auch der Grund ist, daß ich nicht fliegen kann.

Die Behinderung habe ich schon von ganz klein auf und bin schon damit zur Maxi gekommen.

Angeblich hat es die Züchterin nicht bemerkt, was meine Maxi aber nicht glauben kann, denn meine Behinderung ist so stark, daß man diese eigentlich nicht übersehen kann.

Ich komme aber sehr gut damit zurecht, weil die Maxi mir alles

behindertengerecht eingerichtet hat, so daß ich überall hin klettern kann.

Dann hab ich auch noch vor einiger Zeit,  einen ganz lieben Freund gefunden, mit dem ich jetzt immer abhänge, es ist der Seppi.

Er kümmert sich auch total lieb um mich und krault und füttert mich.

Ich wohne nun schon seit 28.04.2010 bei der Maxi und geschlüpft bin ich am 06.03.2010.